STICKSTOFF FÜR THERMOGRAVIMETER

Stickstoff für Thermogravimeter

Was ist Thermogravimetrie?

Die Thermogravimetrie, auch Thermogravimetrische Analyse (TGA) genannt, ist eine analytische Methode bei der die Masseänderung einer Probe in Abhängigkeit von der Temperatur und der Zeit gemessen wird. Bei der Analyse wird eine geringe Menge der Probe in einem temperaturstabilen und inerten Tiegel aus Platin oder Aluminiumoxid in einem Ofen auf bis zu 1.500 °C erhitzt. Der Probenhalter ist mit einer Mikrowaage verbunden, die kontinuierlich die Massenänderung der Probe beim Aufheizen ermittelt.
Durch die Gewichtsänderung und die Temperatur lassen sich Rückschlüsse auf die Zusammensetzung der Probe und Hinweise auf Reaktionen des Materials unter Temperatureinfluss ziehen.

Wie funktioniert das Verfahren?

Während der Analyse wird der Probenraum mit verschiedenen Gasen gespült. Meist wird reiner Stickstoff verwendet, um eine Oxidation und damit Ergebnisverfälschungen zu vermeiden. Ein Stickstoffgenerator dient hier als N2-Quelle, die das Thermogravimeter über eine Zuleitung mit Stickstoff versorgt.

Beispiele für Proben:

Kunststoffe, Lebensmittel, Holz, Kohle, Zement, Keramiken, Böden

Chromalytic bietet Stickstoffgeneratoren für Thermogravimetrische Analyse (TGA)

Copyright 2022. All Rights Reserved.

X
Contact person

Sie haben Fragen?

Ich bin für Sie da.

Wilhelm Sevens